•   Name Alexandra Holzbauer
    Beruf Katholische Hochschulseelsorgerin, Pastoralreferentin
    Sprechzeiten nach Terminabsprache
    Adresse Kirchstr. 6
    72622 Nürtingen

    Telefon

    07022/2165874

    0151.52516953

    Mail

    oekhg@evkint.de


  • Name Claudia Kook
    Beruf Evangelische Hochschulpfarrerin
    Sprechzeiten nach Terminabsprache
    Adresse Hans-Möhrle-Str. 3
    72622 Nürtingen

    Telefon

    07022/471504

    Mail

    claudia.kook@elkw.de

     

     

< Semesteranfangsgottesdienst
28.05.2024 11:00 Alter: 54 days
Kategorie: News, Programm

WE GO FOR PEACE - Cyprus Expedition: Explorations in a divided land (Deutscher Text)

Eine Veranstaltung der Ökumenischen Hochschulseelsorge Nürtingen in Kooperation mit dem International Office der HfWU Nürtingen-Geislingen


------------------------------------

For the English version click here

-------------------------------------

Dienstag, 28. May – Mittwoch, 4. Juni 2024

 

8-tägige Flugreise

In allen Regionen dieser Welt gibt es kriegerische Auseinandersetzungen und Konflikte. Friedensbemühungen sind daher wichtiger denn je. Weil uns das Thema Frieden ein großes Anliegen ist, machen wir uns auf den Weg und begeben uns auf Spurensuche: Wie ist friedliches Zusammenleben möglich?

Das Ziel unserer Reise: Zypern!

Zypern ist ein Land, in dem politische und religiöse Friedensarbeit dringend notwendig ist und auch stattfindet. Das geplante Reiseprogramm, das wir zusammen mit dem Reisebüro "Tobit - Reisen zwischen Himmel und Erde" entwickelt haben, sieht vor, dass wir von zypriotischen Friedensinitiativen lernen und uns inspirieren lassen, dass wir Land und Leute kennen lernen, dass wir uns in der herrlichen zyprischen Landschaft auf den Weg des Friedens begeben.

Vorgesehen sind Begegnungen mit Menschen und Initiativen, die sich dem friedlichen Miteinander der beiden Volksgruppen der geteilten Insel verschrieben haben.

Ausflüge in den türkisch besetzten Teil Zyperns und das Passieren der Kontrollpunkte werden einen guten Einblick in die Lebensrealität geben. Bei den Ausflügen in den besetzten Teil wird die Gruppe neben dem zypriotischen Reiseleiter auch einen türkisch-zypriotischen Begleiter haben, der für Gespräche und Fragen zur Verfügung steht.

In Nikosia wird das Home of Cooperation besucht werden.

Als Gesprächspartner angefragt sind auch Vertreter der UN und Mitglieder der United Cyprus Platform (UCP), die die Annäherung der beiden Gemeinschaften unterstützt und als Endziel eine Wiedervereinigung der Insel anstrebt. Sie ist Teil der Initiative für Frieden - Vereinigtes Zypern.

 

Hier eine ausführliche Beschreibung, wie die einzelnen Tage gestaltet sein können. Änderungen sind vorbehalten. Vor allem die Begegnungen und Gespräche mit den Friedensinitiativen lassen sich erst kurzfristig planen.

Reiseprogramm

1. Tag: Dienstag, 28.05.2024

Willkommen auf Zypern

Linienflug mit Swiss von Stuttgart über Zürich nach Larnaca.

Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen.

Fahrt nach Limassol. Zimmerbezug für 7 Nächte in einem 3*-Hotel, dem Park Beach Hotel.

Abendessen im Hotel

 

2. Tag: Mittwoch, 29.05.2024

Unterwegs in den türkisch besetzten Teil: Famagusta

Die erste Fahrt führt direkt zu einem der Kontrollpunkte an der De-Facto-Grenze zwischen den Gebieten unter der tatsächlichen Kontrolle der Regierung der Republik Zypern und den besetzten Gebieten, so dass sofort die Konsequenzen der Teilung spürbar werden.  Für die Überquerung des Kontrollpunkts in das türkisch besetzte Gebiet muss der Besucher im Besitz eines Reisepasses sein, der bei EU-Bürgern noch mindestens 2 Monate gültig sein muss.

Fahrt nach Famagusta. Famagusta liegt an der Ostküste der Insel, befindet sich im Nordteil und galt bis zur Besetzung als schönste Stadt des Landes. Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt.

Freie Zeit. Wir fahren weiter nach Salamis, wo wir das römische Theater und die Ruinen der römischen Badeanlage besichtigen. Eventuell kann auch noch das Kloster des Apostels Barnabas besucht werden.

Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.

 

3. Tag: Donnerstag, 30.05.2024

Rund um Limassol

Fahrt durch die Phassouri-Zitrusplantagen zur Festung Kolossi, einem herausragenden Beispiel mittelalterlicher Militär-Architektur. 1291 wurde die Festung zum Sitz der Komtur des Johanniter-Ordens. Später wurde sie von den Templern übernommen. Nach der Besichtigung geht es weiter zum Archäologischen Park von Kourion. Von hier bieten sich sehr schöne Ausblicke auf die Küste. Wir besichtigen die bedeutenden römischen Ausgrabungen wie das Theater, die Badeanlage mit ihren Fußbodenmosaiken, die Agora sowie die Reste einer frühchristlichen Basilika aus dem 5. Jh.

Gegen Mittag Rückkehr nach Limassol. Mittagspause an der restaurierten Markthalle, wo die Möglichkeit besteht, den wohl berühmtesten Imbiss auf Zypern zu probieren: Souvlaki im Fladenbrot mit Shieftalia.

Der Nachmittag ist noch nicht fest geplant, evtl. Möglichkeit für Gespräche und Begegnungen, Stadtbummel in Limassol oder Freizeit im Hotel bzw. am Meer.

Abendessen im Hotel.

 

4. Tag: Freitag, 31.05.2024

Nikosia: die letzte geteilte Hauptstadt

Fahrt nach Nikosia.

Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Ledra-Straße, eine der Hauptstraßen der Altstadt. Durch diese Straße geht die Trennungslinie der Stadt Nikosia. Seit der De-Facto-Teilung infolge der türkischen Invasion 1974 war die Straße gesperrt, sie wurde erst vor einigen Jahren wieder geöffnet. Besichtigungen im nicht besetzten und im besetzten Teil. Dabei passieren wir auch die Übergangstelle und den Konrollpunkt.

Mittagspause und Freizeit.

Nachmittags Besuch im ''Home for Cooperation'' in Nikosia,das vom Verein für historischen Dialog und Forschung gegründet wurde. Es ist ein einzigartiges Gemeindezentrum mitten in der Trennlinie Zyperns in der UN-Pufferzone in Nikosia. Das Home for Cooperation überwindet traditionelle Grenzen und bringt verschiedene Personen und Organisationen zusammen, die sich für gegenseitiges Verständnis und gemeinsame Ziele einsetzen. Hier wird das Streben nach Frieden zu einer greifbaren Realität. Gespräch mit Mitarbeiter*innen des Zentrums.

Abendessen im Hotel.

 

5. Tag: Samstag, 01.06.2024

Unterwegs im Troodosgebirge

Heute unternehmen wir eine Wanderung auf dem Atalante-Wanderweg. Der aussichtsreiche Rundweg startet am Troodos-Platz und umrundet den Olympos, den mit 1952 Metern höchsten Berg Zyperns, in einer Höhe von 1700 bis 1750 Metern. Der Weg führt durch dichten Schwarzkiefernwald und vorbei an zahlreichen Wacholderbäumen, einer der größten ist 800 Jahre alt. Die sich bietenden Panoramablicke auf die Insel sind überwältigend. Besonders interessant ist der Einblick in eine stillgelegte Chrommine, die bis 1982 in Betrieb war.

Nach der Wanderung besuchen wir noch das Dorf Omodos. Das Winzerdorf liegt in den Weinhängen am Fuß des Troodos und zählt zu den malerischsten Orten Zyperns. Besichtigung des Klosters zum Heiligen Kreuz und Zeit zur freien Verfügung am Dorfplatz.

Abendessen im Hotel.

(Schwierigkeitsgrad der Wanderung: Einfach; 150 Höhenmeter Auf- und 150m Abstieg, Länge: ca. 13,5 km; Dauer: ca. 4,5 Stunden)

 

6. Tag: Sonntag, 02.06.2024

In den Westen der Insel: Paphos

Fahrt nach Paphos, das in der Antike sechs Jahrhunderte lang Inselhauptstadt war und mit seiner 2.000 Jahre alten Geschichte heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Rundgang mit Besichtigung der Königsgräber mit den berühmten Mosaiken in den Häusern des Dionysos. Anschließend Freizeit am malerischen Fischerhafen für das Mittagessen und einen Spaziergang.

Nachmittags fahren wir dann zum Kloster von Agios Neophytos beim Dorf Mesogi. Es wurde um 1200 durch den hl. Neofitos, einen Eremiten, gegründet. Die Einsiedelei, die er eigenhändig in den Fels schlug, enthält einige der schönsten byzantinischen Fresken aus dem 12. – 15. Jh. Besichtigung.

Abendessen im Hotel.

 

7. Tag: Montag, 03.06.2024

Entlang der Küste

Heute erwartet uns eine wunderschöne Wanderung an der südwestlichen Küste Zyperns, wo wir uns auf den Spuren von Aphrodite – der Göttin der Liebe – bewegen. Wir starten am Felsen der Aphrodite, Petra tou Romiou, wo laut Homer die Göttin der Liebe den Wogen des Meeres entstiegen ist. Während unseres Ausflugs haben wir stets einen herrlichen Blick auf das türkisfarbene Meer und die zerklüftete Küste. Die Reiseleitung wird auch den Blick für die reiche Vegetation öffnen: Zypern ist mit über 130 endemischen Pflanzen ein Paradies für Botaniker und Naturliebhaber. Am Ende der Wanderung werden wir mit einem schmackhaften Picknick mit zypriotischen Spezialitäten und Wein belohnt! Nach dem Picknick fahren wir zurück zum Hotel.

Der Nachmittag ist noch nicht fest geplant, evtl. Möglichkeit für Gespräche und Begegnungen, Stadtbummel in Limassol oder Freizeit im Hotel bzw. am Meer.

Abendessen im Hotel.

(Schwierigkeitsgrad der Wanderung: Einfach; Länge: 5,5 km; Dauer: ca. 1,5 Stunden)

 

8. Tag: Dienstag, 04.06.2024

Larnaca

Fahrt nach Larnaca, wo sich die dem heiligen Lazarus geweihte Kirche befindet. Diese Kirche wurde im 9. Jahrhundert erbaut und im 17. Jahrhundert rekonstruiert. Sie zählt zu den schönsten Beispielen byzantinischer Architektur auf Zypern. Besichtigung und dann Freizeit in Larnaca.

Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen.

Linienflug mit Lufthansa von Larnaca über München nach Stuttgart.

 

Für alle Tage gilt:

Immer wieder lassen wir uns ein auf Denkanstöße, Gesprächsrunden, spirituelle Impulse, Diskussionen. Beim regelmäßigen Tagesabschluss werden wir das gemeinsam Erlebte reflektieren und kommen darüber ins Gespräch.

 

Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten

• Linienflug von Stuttgart über Zürich nach Larnaca mit Swiss und zurück von Larnaca über München nach Stuttgart mit Lufthansa

• Alle Flughafensteuern und –gebühren

• Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC

• 7 Übernachtungen in einem 3*-Hotel:

28.05. - 04.06.2024, Übernachtung: Limassol, Park Beach Hotel

• 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)

• Picknick während einer Wanderung

• Alle Busfahrten und Transfers auf Zypern

• Tägliche, örtliche deutschsprachige Reiseleitung für alle Führungen, Besichtigungen und Wanderungen

• Alle Eintrittsgelder (laut Programm)

• Trinkgelder für Hotels, Busfahrer und Reiseleitung in Höhe von € 30,- pro Person

Nicht im Reisepreis enthalten:

Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Flughafentransfers in Deutschland, Reiseversicherungen

 

Reisepreis: 300 €

jeweils pro Person im Doppelzimmer

(Einzelzimmerzuschlag: 195 €)

Dieser sensationell günstige Preis ist nur möglich, da unsere Friedensreise in hohem Maße aus kirchlichen Fördertöpfen (v.a. der katholischen Diözese Rottenburg-Stuttgart) subventioniert wird. Die Förderung ist an ein Höchstalter von 32 Jahre gebunden.

 

Anmeldung

Das Anmeldeverfahren ist abgeschlossen!

 

Hinweise

Für die Überquerung des Kontrollpunkts in die besetzten Gebiete muss der Besucher im Besitz eines Reisepasses sein, der bei EU-Bürgern noch mindestens 2 Monate gültig sein muss.

Für diese Reise sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben.

Auf der Reise wird überwiegend englisch gesprochen.

Wir weisen darauf hin, dass diese Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur unter bestimmten Bedingungen empfehlenswert ist.

 

Reisebegleitung

Claudia Kook und Alexandra Holzbauer (Hochschulseelsorge Nürtingen)

Andrea Heißler-Keinath (International Office HfWU Nürtingen-Geislingen)

 

Reiseveranstalter

Tobit – Reisen GmbH

Andreas Schmitz

Wiesbadener Straße 1

65549 Limburg

Tel.: 06431-941940

www.tobit-reisen.de