•   Name Alexandra Holzbauer
    Beruf Katholische Hochschulseelsorgerin, Pastoralreferentin
    Sprechzeiten nach Terminabsprache
    Adresse Kirchstr. 6
    72622 Nürtingen

    Telefon

    07022/2165874

    0151.52516953

    Mail

    oekhg@evkint.de

     

     

  •   Name Muriel Sender
    Beruf Evangelische Hochschulseelsorgerin, Pfarrerin z.A
    Sprechzeiten nach Terminabsprache
    Adresse Kirchstr. 6
    72622 Nürtingen

    Telefon

    07022/2165874

    Mail

    oekhg@evkint.de

Statt eines Semesteranfangsgottesdienstes >
< Lohnende Links in der Corona-Zeit
09.04.2020 09:13 Alter: 57 days
Kategorie: News

Ostern fällt nicht aus!

Unser Ostergruß


Die Corona-Krise greift weiter um sich. Noch nie, solange die meisten von uns denken können, gab es eine so umfassende Durchkreuzung unseres öffentlichen und privaten Lebens wie jetzt durch das Coronavirus. Und das weltweit und in unmittelbarer Nähe. Nur schrittweise erkennen wir, was das alles für uns bedeutet.  Wir erleben sehr viel Ungewissheit, aber auch sehr viel Mutmachendes und Berührendes. Auf jeden Fall sind es intensive und bewegte Zeiten, aus denen wir alle verändert herausgehen werden.

Wir von der Hochschulseelsorge hoffen, dass wir als Hochschul-Familie gut durch diese herausfordernden Zeiten kommen, und wollen in dieser Mail einen Ostergruß mit ein paar Hinweisen und Tipps für die kommenden Tage senden.

Denn gerade in dieser von Krankheit und Unsicherheit geprägten Zeit kann uns die Osterbotschaft Mut machen und Zuversicht geben. Denn: Das Leben bricht sich Bahn, alles Lebensfeindliche und Dunkle wird überwunden.

Eines aber gilt auch: Den Ostersonntag gibt es nicht ohne Karfreitag. Es ist ja nicht so, dass Gott einfach alles Schwere von unserem Leben wegnimmt oder dass er von heute auf morgen das Corona-Virus einfach wegzaubern würde. Aber der Karfreitag zeigt: Gott geht durch größtes menschliches Leid hindurch, er trägt es mit, in unseren dunkelsten Erfahrungen ist er bei uns. Das ist es, was uns in diesen Tagen tröstet und Hoffnung schenkt.

Die Zukunft gehört nicht dem Corona-Virus. Sie gehört dem Leben und der Freude!

 

Wir haben hier ein paar Hinweise und Links zusammengestellt, die in dieser besonderen Zeit hilfreich und anregend sein könnten:

 

Übersichten, wie man die Zeit (nicht nur in der Coronakrise) spirituell gestalten kann:

-          „Kirche von zuhause“ von der Evangelischen Kirche in Deutschland: www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

-          Wie man zuhause einen (katholischen) Gottesdienst oder eine Andacht feiern kann, kann man beim Liturgischen Institut nachschauen: dli.institute/wp/praxis/praxis-aktuell

-          Viele Ideen für Jugendliche, junge Erwachsene und Familien: wir-sind-da.online

 

Hier gibt es aktuelle Hinweise, Gedanken, Texte, Streamingangebote und Vorlagen für Gottesdienste zuhause…:

-          Evangelische Landeskirche Württemberg: www.elk-wue.de

-          Katholische Diözese Rottenburg-Stuttgart: www.drs.de

-          Lohnenswert ist auch immer ein Blick auf die Homepage der Kirchengemeinde vor Ort. Für Nürtingen:

           stjohannes-nuertingen.drs.de

           www.ev-kirchenbezirk-nuertingen.de

 

Konkrete Ideen:

-          Hoffnungszeit: Jeden Tag um 19.30 Uhr läuten an vielen Orten in ganz Deutschland die Kirchenglocken. In Verbundenheit mit vielen Menschen möchten wir genau um diese Uhrzeit zu einer gemeinsamen Hoffnungszeit einladen: eine kurze Auszeit im Gebet, für wenige Minuten, jeder an seinem Ort. www.drs.de/dateisammlung/hoffnungszeit.html

-          „HalbEins“: Mittwochsandachten von Patrick Smith aus der ESG Ffm auf youtube,: www.youtube.com/watch

-          Taizé-Andacht, jeden Abend um halb neun: www.taize.fr/de_article27536.html

-          Ein online-Kurs in christlicher Kontemplation: www.kontemplation-in-aktion.de/onlinekurs.html

 

 

Redebedarf? Hier stehen verschiedene Angebote zur Verfügung:

-          Für Studierende: Studentische Telefonseelsorge, ein Angebot für Studierende und junge Leute: Das Angebot richtet sich an alle Studierenden und jungen Leute – unabhängig von Konfession oder Weltanschauung. Alle Anrufenden können sich darauf verlassen, dass ihre Anliegen vertraulich und anonym behandelt werden. Als Studierende sind die Telefonseelsorgenden besonders geeignet, für junge Menschen Gesprächspartner*innen zu sein. Die Themen in den Gesprächen reichen von Uni- und Beziehungsstress bis hin zu akuten Lebenskrisen. Die STUTS ist täglich von 20 bis 24 Uhr erreichbar unter: (040) 411 70 411. Siehe auch: www.facebook.com/stud.telefonseelsorge/

-          Telefonseelsorge:

bundesweit und kostenfrei 08 00 111 0 111

oder 08 00 111 0 222

-          „Reden hilft“ – ein Angebot im Landkreis Esslingen täglich jeweils von 10 bis 17 Uhr unter der zentralen Telefonnummer 07022 - 7007-57 erreichbar.

-          Nach wie vor stehen auch wir, Muriel Sender und Alexandra Holzbauer, als Ansprech- und Gesprächspartnerinnen am Telefon, per Mail oder Videokonferenz zur Verfügung. Einfach Kontakt mit uns aufnehmen (Kontaktdaten s. Signatur)!

-          Übrigens funktionieren auch Beratung und Supervision bestens am Telefon und per Videotelefonie. Wer das mal ausprobieren möchte, melde sich bitte hier: oekhg@evkint.de 

 

Mit den Worten aus dem 2. Timotheusbrief (Kapitel 1, Vers 7) „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ grüßen wir euch und Sie herzlich und wünschen uns allen weiterhin viel Kraft, Einfallsreichtum, Gesundheit und Gottes Segen für die nächsten Wochen!

 

Hier unser Ostergruß:

Ostern wird es trotzdem

Ostern ist das große Trotzdem.

Schon immer.

Trotz Verrat und Verleugnung – Auferstehung.

Trotz Tränen und Tod – Auferstehung.

Trotz Abschied und Stein vor dem Grab – Auferstehung.

 

Auch 2020 wird es Ostern.

Trotz Corona und Gottesdienstverbot – Ostern.

Trotz Abstandsregeln und Versammlungsverbot – Ostern.

Trotz Einschränkungen und Angst – Ostern.

 

Wir feiern das Fest der Auferstehung in diesem Jahr anders.

Wir feiern vielleicht anders.

Wir feiern vielleicht leiser, zurückgezogener und unbemerkter.

Aber wir feiern.

Denn auch 2020 vertrauen wir darauf, dass Gott stärker ist als der Tod

und in Jesus Christus alle todbringenden Mächte überwunden hat.

Darum wünschen wir trotz allem und gerade deswegen:

Frohe Ostern!

(Text nach Märit Kaasch)

 

Egal, wie es am 20. April weitergehen wird, wir bleiben in Kontakt! Über das Gebet sind wir in Gedanken bei allen, die an der HfWU studieren, arbeiten und lehren.

 

Gesegnete Kar- und Ostertage wünschen euch und Ihnen

 

Alexandra Holzbauer                                     und                                         Muriel Sender

 

Kath. Hochschulseelsorgerin                                                                        Ev. Hochschulpfarrerin

oekhg@evkint.de                                                                                          muriel.sender@elkw.de

0151.52516953                                                                                             07021.5718200

www.ekhg.de